Mittwoch, 17. Mai 2017

köln
sonne
hitze
versuch und irrtum
ich geh kurz nach vier ausm kino raus
es ist kaum jm da
und gehe den gewohnten weg zur bahnstation
und sogar im player spielt dieselbe musik wie damals
die bahnen verspäten sich wie eh und je
alle warten
und da sehe ich diese frau, sie sitzt auf der bank, telefoniert.. sie fällt mir auf weil sie besonders gut aussieht, nein, keine blendende schönheit, aber irgendetwas hat sie, ihr äußeres ist sehr stimmig und harmonisch, sodass ich sie gern anschaue. sie ist gut gebaut, das macht es noch angenehmer, sie trägt ein helles schmales sommerkleid und flache weiße schuhe, ihre kurzen dunklen haare runden perfekt ihren hinterkopf und ihren look ab. als der zug kommt, vermischt sich alles und ich verliere sie aus den augen. doch dann stelle ich überrascht fest, dass sie an derselben station aussteigt wie ich. ich gehe einige meter hinter ihr und schaue sie weiter an. ich denke: wenn ich ein kerl wäre, hätte ich sie angesprochen, einfach so, aus neugier. ich stehe an sich nicht auf frauen, aber ich habe sinn für schönheit und deshalb betrachte ich gern etwas schönes - so lange wie es geht.. ich treffe selten menschen, die so nett anzuschauen sind, die meisten sind doch kein schöner anblick.
und heute traf ich in der bahn einen großen weißen blindenhund, und dieser hat für eine kurze weile seinen kopf auf meinen fuß gelegt - das tat mir unheimlich gut, seinen schweren warmen kopf auf meinem fuß zu spüren.
ich mag hitze. alle sind so schlapp, und ich glaube deshalb entspannter als sonst, weniger aggressiv, haben es weniger eilig und dringend.. ich glaube, man wird weniger rumgeschubst an solchen tagen, leute sind gut gelaunt, weil sie endlich mal etwas sonne abbekommen und einen anlaß mehr haben mit freunden irgendwo rumzuhängen - auf den wiesen, in den cafes... es gibt keine freien bänke - aber was solls, ich geh eh lieber spazieren als rumzusitzen.
tja, es wird sich kaum jm darüber beschweren, dass jetzt wieder sommer ist. alle sind froh drum.